Allerliebster Schokoladenkuchen

02:45

Puh, mit Entsetzen musste ich gestern feststellen, dass es eine halbe Ewigkeit her ist, dass ich Euch mit einem Rezept belästigt habe. Weil ich eigentlich sehr gerne und auch ziemlich häufig in der Küche stehe, ist diese Tatsache natürlich umso tragischer. Dieser Flaute soll nun aber ein Ende gesetzt werden, denn weiter gehts mit einem Sonntagsklassiker: unser allerliebster, saftiger Schokoladenkuchen.  

Was ich am Meisten an ihm mag, ist die Tatsache, dass man nicht zwangsläufig abgefahrene Zutaten
dafür benötigt und diese oftmals schon in den Küchenschränken darauf warten, in die Rührschüssel zu springen. Dadurch dass ich als Maßeinheit ein 0,2 L Glas verwende, erspart man sich auch lästige Wiegarbeit... 

Aber kommen wir zu den Zutaten & der Zubereitung: 

Man vermenge...
  • 2 Gläser Zucker 
  • 1 Glas geschmolzene Margarine
  • 1 Glas Milch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Kakao
  • und 4 Eier
... zu einem glatten Teig & stellt von diesem ein Glas beiseite. In die verbleibende Masse fügt man anschließend...
  • 2 Gläser Mehl
  • und 1 Päckchen Backpulver
... hinzu und verrührt ihn zu einem cremigen Teig. In einem gefetteten Blech, darf diese Masse sich nun für ca. 45 Minuten, der 180° C heißen Liebe des Backofens hingeben. Diese Backzeit kann allerdings je nach Backofen variieren.

Ist der Kuchen einmal den Klauen des Backofens entkommen, sollte man die zuvor beiseitegestellte Teigmasse gleichmäßig über ihm verteilen; ihn anschließend abkühlen lassen & ihn natürlich genießen.

Für Feinschmecker kann man das Grundrezept auch mit diversen Möglichkeiten abwandeln und mit einfachen Mitteln noch interessanter gestalten, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Hier einmal ein Paar:

Pimp-Variationen

  • vor dem Backen, abgetropfte Schattenmorellen (aus dem Glas) über den Kuchen verteilen und hereinbacken lassen
  • Sahne steif schlagen + den gekühlten Kuchen damit überziehen; ggf. mit Kuvertüre verzieren
  • Kokosflocken über dem Kuchen verteilen 

Viel Spass beim Nachbacken. :) Falls euch weitere Pimp-Möglichkeiten einfallen, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen (würde sie dann selbstverständlich zur Liste hinzufügen).

5 Kommentare

  1. Fantastic blog and nice post !!
    Visit and follow my blog at:
    http://the-city-of-bl.blogspot.it/

    xo xo

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Blog, bin jetzt auch Leserin:)
    Schau doch auch mal bei mir vorbei. Würde mich freuen.
    http://onlymywooorld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ooooar, lecker! Ich liebe Kuchen, ich liebe Schoko: perfekt! Den muss ich auch unbedingt mal machen. Finde diese Änderung der Maßeinheit in 0,2- Gläser echt super praktisch.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    ich habe dir eben einen Award verliehen. Hier findest du genauere Infos:
    http://commebellavit.blogspot.de/
    Würde mich sehr freuen wenn du mitmachst!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe dir einen Award verliehen!

    Einen lieben Gruß

    AntwortenLöschen