Nudelsalat italienischer Art

06:32

Hi ihr Lieben

Der Frühling ist da & auch die Grillsaison steht in den Startlöchern. Für viele gehört ein Nudelsalat zum Grillen als Beilage dazu, wäre da nicht die Problematik mit den Kalorien (Mayonnaise *wein*).
Um nicht immer ein schlechtes Gewissen beim Griff zur Nudelsalat-Schüssel zu haben, möchte ich mit euch eine gesündere und 'leichtere' Alternative zum üblichen Nudelsalat zeigen.

Zutaten für 4-6 Personen (als Hauptspeise) oder 10 Personen (Beilage):
500gr Spaghetti |  1 Zucchini  |  1 rote Paprika  |  3 Tomaten  |  ca. 300gr Champignons oder andere Pilze  |  ein Glas schwarze, entsteinte Oliven  | 1 Päckchen Mozzarella  |  Basilikum & Oregano (alternativ auch aus der Tiefkühltheke - geht schneller) | 1 kleine rote Zwiebel  |  2-3 Knoblauchzehen   |   50gr Sonnenblumenkerne (alternativ)  |  4 EL Olivenöl  |  8 EL Balsamico-Essig  | Salz & Pfeffer
  
Zubereitung:
  1. Die Spaghetti halbieren & nach Packungsanleitung kochen. Abgießen & abkühlen lassen.
  2. Das Gemüse waschen: Die Zucchini der Länge nach halbieren, die Paprika vierteln und mit den Champignons in etwa 5 mm breite Stücke schneiden. 
  3. Optional: Etwas Wasser aufsetzen & die Tomaten leicht einschneiden. Sobald das Wasser kocht, die Tomaten für ~30 Sekunden in den Topf geben. Herausfischen, etwas abkühlen lassen & die Schale entfernen.
  4. In einer Pfanne die Zucchini mit etwa einem EL Olivenöl ca. eine halbe Minute anbraten, dann die Paprika hinzu & eine weitere Minute  weiterbraten. Zuletzt kommen die Champignons in die Pfanne und nach einer weiteren halben Minute des Anbratens das Gemüse in eine große Schüssel umfüllen.
  5. Die Tomaten, die Mozzarella & die Zwiebel in kleine Würfel schneiden; die Knoblauchzehen schälen & durch eine Knoblauchpresse pressen.  Die Kräuter waschen und zerkleinern.  Anschließend alles mit den abgetropften Oliven & den Sonnenblumenkernen in die Schüssel geben.
  6. Die abgekühlten Nudeln unterheben & mit dem restlichen Olivenöl & dem Balsamico-Essig begießen. Mit Salz & Pfeffer würzen & ordentlich vermengen.
  7. Etwa eine halbe Stunde durchziehen lassen & genießen! :) 

7 Kommentare

  1. Ein tolles Rezept.
    Werde ich direkt mal probieren.
    Du hast übrigens eine neue Leserin :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich richtig lecker aus :)

    Liebe Grüße! :)
    Kirsten von
    http://laufmasche.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. wow, das hört sich gut an. ich finde es übrigens toll, wie du den post aufgebaut hast. schönes foto, gute beschreibung und sehr übersichtlich!
    :)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus. Ich mag solche rezepte besonders
    gerne, da es Bilder gibt und alles schoen uebersichtlich ist.
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Richtig toller Blog! Folge dir nun, du mir vielleicht auch?

    Caramellacoco.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Lecker. Ich liebe Pasta.
    Ich folge dir nun.
    Vielleicht magst du bei mir ja auch mal vorbei schauen? http://sternenkind-sternchen.blogspot.de/ Rezepte habe ich auch u.a.

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm...ich liebe die mediterrane Küche. Geht immer schnell, ist einfach und immer frische Zutaten!

    AntwortenLöschen